Freitag, 25. März 2016

Haselnuss-Pralinen


  •           100gr (vegane) Schokolade zartbitter
  •           150gr (vegane) Schokolade zartbitter
  •           1 Tl Kakaopulver
  •           ¼ Tl gem. Vanille
  •           20ml (Soja) Sahne
  •           10gr Kokosfett / Kakaobutter
  •           2 El gehackte Haselnüsse
  •           ganze Haselnüsse
  •           Silikonpralinenform

150gr Schokolade über dem Wasserbad schmelzen >>zur genauen Anleitung<<.

Mit dieser geschmolzenen Schokolade in die Pralinenform füllen, gut darin verteilen und diese dann danach auf ein Rost stürzen, sodass >>Hohlkörper<< entstehen, die heraustropfende Schokolade auffangen.

Die Hohlkörper trocknen lassen.

Die Haselnüsse jeweils ohne Fett kurz in einer Pfanne rösten.

(Soja-) Sahne leicht erhitzen und 100gr Schokolade, Kokosöl/Kakaobutter darin schmelzen, danach das Kakao- und Vanillepulver und die gehackten Haselnüsse einrühren. 

Die Masse abkühlen lassen, sodass sie zähflüssig ist, damit dann die getrockneten Hohlkörper zu einem Drittel füllen, dann die ganze Haselnuss hineingeben. Weiter mit der Schokoladenmasse füllen aber noch 2-3mm Platz lassen, sodass die Hohlkörper noch verschlossen werden können.

Die Hohlkörper mit der Füllung trocknen lassen, für die Eiligen unter uns, einfach für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Abschließend, die Zartbitter-Schokolade erneut schmelzen, damit die Hohlkörper verschließen und kaltstellen.

* Die Mengen sind beispielhaft, da das Volumen der verschiedenen Silikonformen Schwankungen unterliegt


1 Kommentar:

  1. Guten Freunden gibt man.. aber lassen wir das :-) Hört sich total lecker an, kommt auf jeden Fall auf die Koch-To-Do-Liste :-)
    Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen