Freitag, 19. Februar 2016

Orangen-Sorbet-Praline


  •           50gr Zucker*
  •           100ml Orangensaft*
  •           1 Tl Orangenabrieb
  •           150gr (vegane) Schokolade*

Saft und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen für 3-4 Minuten, die Herdplatte abstellen und nur noch ziehen lassen.

Den Orangenabrieb dazugeben.

Den Sirup auf Zimmertemperatur herunter kühlen.

Danach in ein dünnwandiges Gefäß geben (möglichst Metall) und in den Froster stellen. Die Sorbetmasse in regelmäßigen Abständen (ca. 30 Minuten) aufrühren, diesen Vorgang solange wiederholen bis die Masse zäh gefroren ist.

(Es entsteht genau eine Portion Sorbet, sollte es klassisch serviert werden sollen, dann dementsprechend die Mengen vervielfachen)



Zwischenzeitlich die Schokolade vorsichtig schmelzen >>zur genauen Anleitung<<.

Danach die Silikonformen füllen und auf einem Rost stürzen, sodass die überflüssige Schokolade heraustropfen kann und das Hohlkörper entstehen. Sollten die Hohlkörper zu dünn sein, den Vorgang wiederholen. Kalt stellen nicht vergessen, sodass die Schokolade trocknen kann.>>zur bebilderten Anleitung<<

Das Sorbet in die Hohlkörper geben, ca. 2mm Platz zum verschließen lassen und für mindestens 30 Minuten in den Froster stellen.


Abschließend die Pralinen mit der verbliebenen Schokolade verschließen und erneut mindestens 1-2 Stunden einfrieren. 


Die Aufbewahrung erfolgt im Eisschrank.



* Die Mengen sind beispielhaft, da das Volumen der verschiedenen Silikonformen Schwankungen unterliegt

_____________

Anm. Die Hohlkörper hier wurden aus optischen Gründen im inneren noch mit weißer Kuvertüre ausgestrichen, dieser Vorgang ist von keiner geschmacklichen Relevanz. Kann also ersatzlos gestrichen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen